Aufnahmebedingungen

Firmensitz
Die Aufnahme in das Firmen Verzeichnis "Schweizer Firmen" setzt voraus, dass sich ein Firmensitz in der Schweiz befindet.
Es werden nur .ch Domains aufgenommen, Seiten mit anders lautenden TLD's werden nur dann in das Verzeichnis aufgenommen, wenn es sich um Seiten einer Schweizer Firma oder Niederlassung handelt.

Aufnahme
Die Aufnahme in das Firmen Verzeichnis erfolgt nach redaktioneller Prüfung.

Kosten
Ein sogenannter Standard Firmeneintrag in das Verzeichnis ist kostenlos.
Wer diese Dienstleistung in Anspruch nimmt, bestätigt, dass das Schweizer Firmen Portal keinerlei Haftung übernimmt.
Eine Premium Firmeneintrag mit zusätzlichen Vorteilen kostet CHF 10.00 pro Monat. Die Kosten sind im Voraus für ein komplettes Kalenderjahr zu leisten.

Ablehnung
Das Schweizer Firmen Portal behält sich das Recht vor, Firmeneinträge ohne Grund und Ankündigung abzulehnen.

Stornierung / Änderung:
Das Schweizer Firmen Portal behält sich das Recht vor, Firmeneinträge jederzeit und ohne Grund zu löschen oder in eine andere Kategorie aufzunehmen respektive zu verschieben.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Schweizer Firmen

1. Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche kostenlosen und kostenpflichtigen Dienstleistungen und Produkte des Schweizer Firmen Portals und sind integrierender Bestandteil jedes Auftrages zwischen Schweizer Firmen und dem Vertragspartner.

2. Vertragsabschluss
Der Vertrag kommt zustande sobald der Bestätigungslink, welcher per Mail verschickt wird, angeklickt und somit aktiviert wird.
Premium Mitglieder geben mit der Aktivierung des Bestätigungslinks, Ihr Einverständnis, mit den monatlichen Premium Gebühren von CHF 10.00 einverstanden zu sein. Die Gebühr für Premium Mitgliedschaften ist jährlich und im Voraus zu leisten. Bei Zahlungsverzug ist Schweizer Firmen berechtigt, die Inanspruchnahme der vertraglichen Leistung zu unterbinden.

3. Zahlung, Zahlungsverzug
Die Rechnungen für den Premium Firmeneintrag sind innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zzgl. der geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer fällig. Bei Zahlungsverzug sind alle gewährten Rabatte, Skonti und sonstigen Vergütungen bzw. Vereinbarungen hinfällig. Eine Aufrechnung gegenüber einem Vergütungsanspruch durch Schweizer Firmen ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgelegten Forderungen zulässig.
Schweizer Firmen ist berechtigt, offene Forderungen an Dritte abzutreten, ein besonderes Einverständnis des Vertragspartner ist dafür nicht erforderlich.
Hiervon abweichende Zahlungsbedingungen sind mit dem Vertragspartner schriftlich zu vereinbaren. Kommt der Vertragspartner in Zahlungsverzug, so ist Schweizer Firmen berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 3% zu verlangen. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt davon unberührt. Sämtliche Mahn- und Inkassokosten sind zu erstatten.

4. Kündigung
Die Vertragsparteien können das Vertragsverhältnis unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 30 Tagen schriftlich auf Ende einer Abrechnungsperiode auflösen. Im gegenseitigen Einverständnis kann der Vertrag auch innerhalb anderer Fristen bzw. auf einen anderen Termin hin aufgelöst werden. Aus wichtigem Grund können beide Parteien das Vertragsverhältnis jederzeit mit sofortiger Wirkung auflösen.
Als wichtiger Grund gilt insbesondere eine rechts- oder vertragswidrige Handlung des Vertragspartners oder wenn die zur Verfügung stehenden Dienstleistungen von Schweizer Firmen oder die mittels dieser Dienstleistung bezogenen Drittleistungen rechts-, vertrags- oder zweckwidrig bezogen, verwendet, an nicht autorisierte Dritte zugänglich gemacht oder weitergegeben sowie wenn die Nutzungsbestimmungen von Schweizer Firmen oder Dritten missachtet werden.

5. Weitere Bedingungen
Es ist nur ein Firmen-Eintrag pro Unternehmen zulässig.
Der Kunde verpflichtet sich die nationalen und internationalen Vereinbarungen insbesondere betreffend Datenschutz, Urheberrechte, Geschäfts- Geheimnisse, Rechte an Marken, unlauteren Wettbewerb und verwandte Gebiete zu respektieren und einzuhalten sowie keinerlei Inhalte oder Dienstleistungen zu verbreiten, die gegen den guten Geschmack, die guten Sitten und Gebräuche verstossen oder sonst wie einen zweifelhaften Inhalt aufweisen. Insbesondere gilt dies für die Verbreitung, den Verweis auf oder das Zurverfügungstellung der Verbindung zur Verbreitung von Pornographie, Anleitung zu Gewalt oder Verbrechen, Diskriminierung jeglicher Art oder anderweitig anstössigem Inhalt. Schweizer Firmen ist nicht verpflichtet Inhalte von Kundenangeboten zu prüfen. Vom Eintrag des Kunden dürfen insbesondere folgende Informationen mit rechtswidrigem Inhalt nicht verbreitet werden oder abrufbar sein:
- Rassistische und diskriminierende Inhalte (StGB 261bis)
- Gewaltdarstellung (StGB 135)
- Aufruf zur Gewalt (StGB 259)
- Pornografische Schriften, Darstellungen und Bilder (StGB 197)
- Unerlaubtes Glücksspiel, speziell im Sinne des Lotteriegesetzes
- Informationen / Daten welche Urheberrechte, Schutzrechte oder Immaterialgüterrechte verletzen
Das Schweizer Firmen Portal behält sich bei Bekanntwerden eines solchen Falles vor, den Eintrag sofort zu löschen.

6. Datenschutz
Die hier publizierten Daten können von Jedem eingesehen werden, auch über dritte Dienste (z.B. Suchdienste). Da Ihre E-Mail sowie Telefonnummer nicht zwingend publiziert werden müssen, besteht keine Gefahr der Weiterverwendung Ihrer Daten.
Wir übernehmen keinerlei Haftung für dadurch auftretende Schäden!

Schweizer Firmen kann für Rechnungsstellung, Inkasso und zum Erbringen der vertraglichen Leistungen Kundendaten an ausgewählte Dritte weitergeben. Schweizer Firmen darf die persönlichen Angaben des Vertragspartners für ihr eigenes Marketing nutzen oder ausgewählten Partnern zur Verfügung stellen. Schweizer Firmen versichert, dass sie die persönlichen Angaben vertraulich behandeln und der Datenschutz gewährleistet wird.

7. Ergänzungen / Änderungen
Ergänzungen und Änderungen einzelner Bestimmungen dieser AGB können zwischen Schweizer Firmen und dem Vertragspartner schriftlich vereinbart werden. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB oder des Dienstleistungsvertrages / Projektauftrages unwirksam oder nichtig sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die nichtigen oder unwirksamen Bestimmungen sind durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung derjenigen der unwirksamen Bestimmung so nahe kommt wie rechtlich möglich.
Schweizer Firmen behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit abzuändern. Änderungen werden dem Kunden in schriftlicher Form oder via Internet unter www.schweizer-firmen.ch bekannt gegeben und ersetzen die bisherigen AGB. Sollte der Kunde durch die Änderungen der Bestimmungen erheblich benachteiligt sein, so ist er berechtigt, den Vertrag unter Beibehaltung der bisherigen Konditionen auf den nächstmöglichen Kündigungstermin aufzulösen. Ohne Widerspruch innert Monatsfrist gelten die Änderungen vom Vertragspartner als genehmigt und das Kündigungsrecht erlischt.

8. Anwendbares Recht und Gerichtstand
Alle Rechtsbeziehungen des Vertragspartners mit Schweizer Firmen unterstehen dem schweizerischen Recht. Der Gerichtsstand richtet sich nach den zwingenden gesetzlichen Bestimmungen. Soweit solche nicht zur Anwendung kommen ist ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Verfahrensarten der Ort des Firmensitzes der lightswan GmbH.


Kreuzlingen, 19.02.2015